Muss ich den Körper von Parasiten reinigen?

Magen-und Darmparasiten- die Geißel der modernen Gesellschaft. Laut Statistik ist fast jede zweite Person der Besitzer dieser oder jener Kreatur, die im Lumen des Darms versteckt ist. Wir sprechen von beiden Helminthen - parasitären Würmern und den einfachsten Mikroorganismen, die für das normale Auge unsichtbar sind. Alle von ihnen existieren auf Kosten des Besitzers und beziehen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Aber sind Parasiten so gefährlich wie sie sagen, und ist es immer notwendig, eine infizierte Person dringend zu behandeln?

Ein paar Worte zu modischen Krankheiten

Das Thema Parasiten wird in den Medien aktiv diskutiert. In zahlreichen Internetforen hören Streitigkeiten darüber, wie Protozoen und Helminthen richtig aus dem Körper entfernt werden können, nicht auf. Es werden die unglaublichsten Programme vorgestellt und erstaunliche Rezepte angeboten, die laut Mitgliedern des Forums alle Krankheiten heilen können, von der berühmten Giardiasis bis zur exotischen Bilharziose. Fernsehbildschirme zeigen, dass die Menschheit in Gefahr ist und jeder von uns seit langer Zeit ernsthaft und hoffnungslos krank ist. Die Nachrichten werden von Kollegen, Verwandten und Freunden mit schrecklichen Aussichten aufgegriffen, und die Werbung für wundersame Mittel, die die Menschheit von gefährlichen Nachbarn befreien können, hört nicht auf.

Was ist wirklich los? Natürlich gibt es Parasiten, die bei einer Infektion dem Menschen großen Schaden zufügen können. Aber nicht jeder Bewohner der Erde ist krank, und noch mehr braucht nicht jeder medizinische Hilfe. Bevor Sie ein neues Mittel gegen furchterregende Spulwürmer oder schreckliche Filarias erleben, sollten Sie sicherstellen, dass eine solche Behandlung notwendig ist.

Es ist wichtig zu verstehen, dass nicht alle Medikamente in der Lage sind, ein echtes Problem zu bewältigen. Viele Nahrungsergänzungsmittel, die in den Medien weit verbreitet sind, sind nicht nur nutzlos, sondern auch gefährlich und können zur Entwicklung schwerwiegender Gesundheitsprobleme führen.

Ungebetene Gäste: Wer bedroht eine Person?

Die folgenden Parasiten werden normalerweise nachgewiesen:

  • Giardia ist die häufigste Begleiterin von Kindern im Alter von 2 bis 5 Jahren, die Kindergärten besuchen. Erwachsene erkranken selten an Giardiasis.
  • Madenwürmer sind ein weiterer Parasit, der hauptsächlich bei Kindern und Erwachsenen im Vorschulalter auftritt, die sich nicht an die Regeln der persönlichen Hygiene halten.
  • Spulwürmer sind Parasiten, die im Dünndarm leben und in andere Organe (einschließlich der Lunge) eindringen können. Sie erreichen große Größen, können zu Darmverschluss führen.
  • Schweine- und Rinderbandwurm, breiter Bandwurm haben den Dickdarm als Lokalisation gewählt. Die Infektion erfolgt durch Lebensmittel und schmutzige Hände.
  • Opisthorchien und Fascioli bevorzugen es, in der Gallenwege zu existieren, was die Entwicklung eines obstruktiven Ikterus hervorruft.

In den letzten Jahren wurden auch exotische parasitäre Krankheiten registriert. Dieses Bild ist verbunden mit aktiver Migration der Bevölkerung, Besuchen beliebter Touristenziele, einschließlich Ländern in Asien, Afrika und Lateinamerika. Die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften, das Baden in lokalen Gewässern und das Essen traditioneller Lebensmittel, einschließlich solcher, die auf dem Markt von den Händen gekauft wurden, führen zu einer aktiven Infektion mit ungewöhnlichen Parasiten, die nicht sofort erkannt werden können.

Symptome eines parasitären Befalls

Eine Infektion bleibt für eine Person oft unbemerkt. Die berüchtigte Giardia manifestiert sich möglicherweise jahrelang nicht, und das einzige Symptom wird eine Änderung des gewohnheitsmäßigen Verhaltens sein. Giardiasis, "die Krankheit der Sehnsucht und Traurigkeit", macht den Patienten lethargisch, apathisch, führt zu schneller Müdigkeit, Kraftverlust, depressiver Stimmung. Es kommt selten vor, dass jemand nach der Ursache bei Parasiten sucht. Die meisten Menschen führen diese Symptome auf Stress, Müdigkeit, Schlafmangel und andere Merkmale des Alltags einer Person zurück.

Einige im Darm lebende Parasiten machen sich deutlich bemerkbar. Vor dem Hintergrund der Invasion können bestimmte Anzeichen auftreten:

Dyspeptisches Syndrom

Die häufigste Manifestation einer parasitären Infektion, die durch das Auftreten solcher Symptome gekennzeichnet ist:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Bauchschmerzen (normalerweise um den Nabel);
  • Durchfall oder Verstopfung, instabiler Stuhl mit pathologischen Verunreinigungen.

Bei der Hälfte der Patienten kommt es zu einer Zunahme von Leber und Milz. Die Ansammlung von Parasiten im Darm kann zu Verstopfung führen, zu starken Bauchschmerzen und Stuhlmangel führen. Dieser Zustand erfordert sofortige chirurgische Behandlung.

Anämisches Syndrom

Einige Parasiten können an der Darmschleimhaut haften bleiben, um lebenswichtige Nährstoffe zu erhalten. Ständiges Trauma führt zu Blutverlust, der zu Eisenmangel führt und zur Entwicklung einer Anämie beiträgt.

Allgemeines Intoxikationssyndrom

Eines der Anzeichen einer parasitären Invasion ist eine verlängerte subfebrile Körpertemperatur. Wenn keine anderen Fieberursachen festgestellt werden, lohnt es sich, nach Helminthen zu suchen.

Allergisches Syndrom

Langzeitparasiten stören den Verdauungstrakt, was zur Entwicklung allergischer Reaktionen führt. Dies kann ein Stuhlabbau durch bestimmte Lebensmittel oder ein Hautausschlag vom Typ Nesselsucht sein.

Verminderte Immunität

Parasiten reduzieren die Synthese von Immunglobulinen und vor allem von Yg A. Dies führt zu häufigen Erkältungen und einer Verschlechterung der chronischen Pathologie.

Andere Anzeichen eines parasitären Befalls

Kopfschmerzen sind ein Symptom für Parasitenbefall

Vor dem Hintergrund einer Infektion mit Helminthen können andere Symptome auftreten:

  • Bruxismus - Zähne knirschen im Schlaf;
  • Schlaflosigkeit, häufiges Erwachen in der Nacht;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken (mit der Ausbreitung von Parasiten oder als Autoimmunreaktion auf deren Vorhandensein);
  • Kopfschmerzen;
  • Kurzatmigkeit, Husten (wenn Parasiten in das bronchopulmonale System eindringen).


Alle diese Symptome sind unspezifisch und können bei einer Vielzahl von Krankheiten auftreten. Bevor Sie versuchen, den Körper von Parasiten zu reinigen, sollten Sie sicherstellen, dass sie vorhanden sind, und herausfinden, wer genau dieser ungebetene Gast geworden ist.

Diagnoseprinzipien

Einige Parasiten sind in Kot oder Unterwäsche leicht zu erkennen, während andere ohne spezielle Labortests nicht nachgewiesen werden können. Wenn Sie eine Infektion vermuten, müssen Sie einen Arzt konsultieren - einen Therapeuten oder Spezialisten für Infektionskrankheiten. Der Arzt führt eine Untersuchung durch, analysiert die Beschwerden des Patienten und gibt seine Empfehlungen für die weitere Diagnose. Es macht keinen Sinn, nach allen der Wissenschaft bekannten Parasiten zu suchen und Zeit, Geld und Nerven für solche Suchen zu verschwenden.

Die folgenden Methoden werden verwendet, um gefährliche Gäste zu diagnostizieren:

  • Identifizierung von Parasiten und ihren Eiern im Kot;
  • serologische Studien zur Bestimmung des Titers von Antikörpern.

Diagnosemethoden zeigen nicht immer eine Infektion mit Parasiten. Falsche Kotentnahmetechnik, Verstoß gegen das Transportschema - all dies kann dazu führen, dass gefährliche Nachbarn nicht identifiziert werden. Serologische Studien sind auch nicht immer indikativ, da hohe Titer von Immunglobulin G nach der vollständigen Eliminierung von Parasiten noch einige Zeit bestehen bleiben. Wenn der Patient sicher ist, dass er infiziert ist oder bestimmte Voraussetzungen dafür bestehen (Besuch exotischer Länder, Nichtbeachtung der Hygienevorschriften, Infektionsfälle in der näheren Umgebung), muss die Untersuchung wiederholt werden.

Muss ich den Körper von Parasiten reinigen?

Verschreibung von Medikamenten zur Entwurmung durch einen Arzt

Entwurmung ist nur angezeigt, wenn die Diagnose durch Labormethoden bestätigt wird. Die Symptome allein reichen nicht aus, um Maßnahmen zur Reinigung des Körpers von Parasiten durchzuführen. Weder Bauchschmerzen noch Stuhlbruch oder Hautausschlag weisen auf eine eindeutige Infektion mit Helminthen hin, da diese Anzeichen auch bei anderen Krankheiten auftreten.

Zur Entwurmung werden verschiedene Medikamente eingesetzt, um gefährliche Gäste zu zerstören und aus dem Körper zu entfernen. Diese Medikamente sind giftig, verursachen unangenehme Nebenwirkungen und können daher nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Der Arzt wird die Dosierung und Dauer der Einnahme des Arzneimittels bestimmen und auch angeben, welche Wirkung zu erwarten ist. Wenn Sie diese Sicherheitsregeln nicht befolgen, können Sie Ihren Körper ernsthaft schädigen und eine unerwünschte Wirkung erzielen.

Antiparasiten-Medikamente sind nur die erste Stufe der Therapie. Ferner verschreibt der Arzt andere Medikamente:

  • Mittel zur Wiederherstellung der Darmflora;
  • Medikamente zur Normalisierung der Magen-Darm-Motilität;
  • Antihistaminika zur Beseitigung einer allergischen Reaktion;
  • Vitamine.
Volksheilmittel zur Reinigung des Körpers von Parasiten

Der Zweck einer solchen Behandlung besteht nicht nur darin, Parasiten zu zerstören, sondern auch die normale Funktion des Körpers wiederherzustellen. In der zweiten Phase werden auch verschiedene Kräuterkochungen für eine erfolgreiche Behandlung verwendet:

  • Beifuß;
  • Rainfarn;
  • Kamille;
  • Leinsamen und Kürbiskerne usw.

Diese Kräuter sind in verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten, die zur Reinigung des Körpers von Parasiten verwendet werden. Es ist notwendig, solche Mittel mit großer Sorgfalt einzusetzen, da nicht immer nur relativ harmlose Komponenten in solchen Additiven enthalten sind. Im besten Fall hat das Wundermittel einfach keine Wirkung, im schlimmsten Fall treten unerwünschte Reaktionen und Komplikationen auf.

Es gibt Fälle, in denen eine übermäßige Begeisterung für Einläufe, Abkochungen und Tinkturen zu Vergiftungen oder Verätzungen führte und eine Person eine Reihe neuer Probleme bekam, anstatt Parasiten loszuwerden. Es ist besonders gefährlich, fragwürdige Nahrungsergänzungsmittel für ältere Menschen und alle Menschen mit Herz-, Nieren- und Lebererkrankungen einzunehmen.

Prophylaxe

Es macht keinen Sinn, den Körper zu Hause regelmäßig mit improvisierten Mitteln von Parasiten zu reinigen. Vorbeugende Entwurmung ist nur in besonderen Situationen gerechtfertigt:

  • Identifizierung von Parasiten bei Familienmitgliedern;
  • Ausbruch parasitärer Krankheiten in der Wohnregion;
  • offensichtliche Verstöße gegen die Regeln der persönlichen Hygiene beim Besuch exotischer Länder;
  • rohes oder halb rohes Fleisch und Fisch essen, unbehandeltes Wasser aus fragwürdigen Quellen trinken.

Prophylaktische Entwurmung kann Tierbesitzern empfohlen werden, insbesondere wenn der Hund oder die Katze nach draußen geht. Aber selbst in diesem Fall ist es einfacher, einem Haustier eine Pille gegen Parasiten zu geben, als Ihre Familienmitglieder einem ähnlichen Verfahren zu unterziehen.

Bevor Sie Experimente an Ihrem eigenen Körper durchführen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.